Review: Willie Nelson – THAT’S LIFE

-

Review: Willie Nelson – THAT’S LIFE

- Advertisment -

Willie Nelson huldigt nach MY WAY erneut seinem einstigen Kumpel Frank Sinatra

Eine Country-Legende ehrt eine Jazz-Legende – mehr Crossover geht kaum. Doch im Falle von Willie Nelson war und ist schon immer alles möglich. Und dass der coolste Sänger Nashvilles jetzt – erneut – seinen Cowboyhut vor Frank Sinatra lupft, ist ohnehin keine Überraschung. Schließlich verband die beiden höchst unterschiedlichen Unikate einst eine echte Freundschaft. Diese menschliche Verbundenheit plus einer gehörige Portion Respekt vor der Leistung des anderen schimmern auch in den elf Tracks von THAT’S LIFE durch.

Für die Aufnahmen der Songs aus dem Great American Songbook wie ›Luck Be A Lady‹, ›Nice Work If You Can Get It‹, ›I’ve Got You Under My Skin‹ oder von ›I Won’t Dance‹ (mit Diana-Krall als Duett-Partnerin) buchte Nelson die Capitol Studios in Hollywood – ein
legendärer Aufnahmetempel, in dem viele Sinatra-Hits entstanden. Wie in den SongVorlagen statteten Nelson und seine beiden Produzenten Buddy Cannon und Pianist Matt Rollings die Song-Klassiker mit reichlich Brimborium aus. Den aufwändigen Streicherund Bläserarrangements setzt Willie Nelson – und das macht den Reiz dieser Platte aus – perlende Läufe auf seiner altgedienten Akustik-Gitarre „Trigger“ gegenüber. Weitere Akzente setzt Mickey Raphael, Willies langjähriger Junge mit der Mundharmonika.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Metallica: Fleißig während des Lockdowns

HARDWIRED... TO SELF-DESTRUCT erschien 2016. Vielleicht legen Metallica bald den Nachfolger vor. Dem Podcast "The Fierce Life" gegenüber erwähnten Metallica...

Die wahren besten Alben der 80er: U2 – WAR

Mit ihrem Drittwerk setzten sich U2 das Ziel, das ab­­­zustreifen, was Bono als das „nette Image“ der Dubliner wahrnahm...

Was machen eigentlich Dr. Feelgood?

Während Dr.-Feelgood-Gründungsmitglied, Gitarrist, Sänger, Mundharmonikaspieler, Kettenraucher und passionierter Trinker Lee Brilleaux bereits 1994 dem Krebs erlegen ist, hat sein...

Little Richard: in Gedenken an den Architekten des Rock‘n‘Roll

Ian Fortnam blickt zurück auf das Leben und die Musik des selbsternannten „Architekten des Rock’n’Roll“, der das Gesicht der...
- Werbung -

Video der Woche: Billy Joel und Paul McCartney mit ›I Saw Her Standing There‹

Billy Joel wird heute 71 Jahre alt. Er ist nicht nur einer der erfolgreichsten Pianisten und Songwriter, er spielte...

Mason Hill: Stecker raus, Stecker rein

Manchmal dauert es einfach etwas länger, bis alles passt. Und das muss gar nicht unbedingt ein Nachteil sein. Ein...

Pflichtlektüre

Video der Woche: Judas Priest mit ›Living After Midnight‹

Heute blicken wir zurück auf das Jahr 1980, als...

The Who: Hört den bisher unbekannten Song ›The Girls I Could Have Had‹

Das unveröffentlichte ›The Girls I Could Have Had‹ ist...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen