Video der Woche: Deep Purple mit ›Child In Time‹

-

Video der Woche: Deep Purple mit ›Child In Time‹

In Gedenken an Jon Lord gibt es heute einen Auftritt von Deep Purple zu sehen.

Heute hätte Jon Lord Geburtstag. Zu diesem Anlass gibt es ein älteres Video aus der MK2-Zeit von Deep Purple zu sehen, als die Band 1970 bei einem Fernsehauftritt ihren Jahrhundert-Song ›Child In Time‹ performte.

Ein echter Klassiker vom Studioalbum DEEP PURPLE IN ROCK (1969 wurde es bereits auf dem Live-Album CONCERTO FOR GROUP AND ORCHESTRA verewigt), der unter anderem wegen des legendären Tasten-Intro von Lord so einzigartig klingt.

Deep Purple mit ›Child In Time‹ 1970:

12 Kommentare

  1. >Child In TimeConcerto for Group and Orchestra< im Plattenschrank – aber da ist der Song nicht drauf. Seid Ihr sicher, dass der damals in der Royal Albert Hall auch gespielt wurde. Vllt. findet sich da jemand, der es beantworten kann. Und 2. -dies nur so am Rande – mir fällt immer wieder auf, dass bei solchen TV-Shows s e h r junge Leute dabeisaßen, die auch offenkundig nur wenig damit anfangen konnten. Dies soll nun keine Kritik sein – gut möglich, dass genau hier einer der vielen späteren Purple-Fans sein Erwecken hatte. Gruß an Euch – und weiter so.

    • Die Aussage “1969 wurde es bereits auf dem Live-Album CONCERTO FOR GROUP AND ORCHESTRA verewigt” ist nur halb wahr. Was stimmt ist: am Konzert-Abend von “Concerto for group and orchestra” wurde Child In Time von Deep Purple gespielt. Allerdings ist es auf dem ursprünglichen Release von “Concerto” im Jahr 1969 (bzw. Januar 1970 in UK) nicht enthalten.
      Am Konzertabend hat zuerst das Orchester Symphony No. 6, Op. 95 von und unter der Leitung von Malcom Arnold gespielt, anschließend spielten Deep Purple Hush, Child In Time, und Wring That Neck und danach spielten beide zusammen das “Concerto” (und noch eine Zugabe). Das 30 Jahre spätere CD-Release enthält neben dem Concerto auch noch die Zugabe und den Deep Purple-Teil, inkl. Child In Time, (und auf dem Vinyl Release ist auch noch das erste Werk).

  2. DieserSong ist mehr als ein Jahrhundertsong.
    Es ist absolut das Beste was es jemals gab und noch gibt.
    Er hat uns jugendlichen damals gezeigt was neuartige Musik bewiŕken kann
    Danke auch heute noch dafür.
    Danke Deep Purple

  3. Es ist ein grosser Klassiker, ein Titel der mich an meine Jugendzeit erinnert. Ich glaubte damals(DDR) nicht daran Deep Purple jemals Life zu sehen. Das konnte ich nach der Wende jedoch mehrmals erleben. Deep Purple, thank for your musik.

  4. Seinerzeit habe ich meiner Musiklehrerin beweisen wollen, das john lord hier einen Sonatenhauptsatz komponiert hat – mit Exposition, Durchführung, Reprise und Coda.
    Sie hat es mir abgenommen…
    War eine gute Lehrerin!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Skurrile Cover: BREAKFAST IN AMERICA

We der das Wort „Flugscham“, noch transatlantische Discount-Reisen im überbuchten Touri-Bomber waren schon erfunden, als Supertramps sechstes Studioalbum erschien....

CLASSIC ROCK präsentiert: Erik Cohen live

2011 startete Daniel Geiger, Sänger der Hardcore-­Institution Smoke Blow, seine Zweitkarriere als Solokünstler unter der Flagge Erik Cohen. Vier...

Foo Fighters: Zweites Taylor-Hawkins-Tribute-Konzert

Heute Abend findet das zweite Konzert zu Ehren von Taylor Hawkins in Los Angeles statt. Die erste Show der...

In Memoriam: Alan Lancaster (07.02.1949–26.09.2021)

Alan Lancaster war Mitbegründer und langjähriger Bassist von Status Quo, bevor er die Band 1985 nach einem letzten gemeinsamen...

The Rolling Stones: Videos zu ›Have You Seen Your Mother‹

1966 machten die Rolling Stones zwei Promo-Videos, um ihre Single ›Have You Seen Your Mother, Baby, Standing in the...

Whiskey Myers: Aufgewacht

Klangen die bisherigen fünf Studioplatten von Whiskey Myers aus dem kleinen texanischen Ort Palestine eher wenig erfrischend und auch...

Pflichtlektüre

Tenacious D: “The Pick Of Destiny” bekommt Fortsetzung

Jack Black hat einen zweiten Teil von "The Pick...

CLASSIC ROCK Adventskalender: Türchen 4

Willie Nelson ist die wahrscheinlich größte lebende Country-Ikone -...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen