Chrissie Hynde – STANDING IN THE DOORWAY: CHRISSIE HYNDE SINGS DYLAN

-

Chrissie Hynde – STANDING IN THE DOORWAY: CHRISSIE HYNDE SINGS DYLAN

- Advertisment -

Gospel und Liebeslieder: Die Pretenders-Sängerin covert Dylan

Weil Dylans 17-Minuten-Song ›Murder Most Foul‹ sie so beeindruckt hat, beschloss Chrissie Hynde, ein Album mit Coverversionen aufzunehmen. Zumal der Nobel-Songwriter jetzt ja gerade auch 80 geworden ist. Es sind neun Stücke drauf, das erste und letzte (›In The Summertime‹ und ›Every Grain Of Sand‹) vom Album SHOT OF LOVE. Und tatsächlich haben es mehrere (mehr und weniger nette) Liebeslieder auf die Platte geschafft. Dazu hat das Ganze mit dem schönen schweren Klavier und der Orgel einen Gospel-Einschlag – SHOT OF LOVE ist ja auch der letzte Teil von Dylans christlicher Trilogie. Zwischen diesen beiden Fixpunkten spielen die Songs. Da passt natürlich auch ›Love Minus Zero/No Limit‹ rein, oder das beschwingte ›Don’t Fall Apart On Me Tonight‹.

Die Lieder sind zurückhaltend instrumentiert, akustische Gitarre, klar, Klavier eben, atmosphärisches Keyboard, manchmal rasselt es, zumindest einmal spielt auch ein Akkordeon. Nummer zwei und drei sind zwei der größten Dylan-Stücke überhaupt: ›You’re A Big Girl Now‹ und ›Standing In The Doorway‹. Hier kämpft Hynde ein bisschen mit der Phrasierung. Das fällt vor allem auf, wenn man weiß, wie gnadenlos grandios Dylan die Originale singt. Aber klar, daran wird man gemessen.

8 von 10 Punkten

Chrissie Hynde, STANDING IN THE DOORWAY: CHRISSIE HYNDE SINGS DYLAN, BMG RIGHTS/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Werkschau: Meat Loaf

Seine besten Ergebnisse erzielte er im Tandem mit Songwriter Jim Steinman. Ihr bombastischer, wagnerianischer Rock ist fast schon ein...

CLASSIC ROCK präsentiert: The Weight live!

Die Österreicher dürfen wieder spielen! Im Herbst kommt das Quartett auch nach Deutschland. Nachdem The Weight 2017 ihr selbstbetiteltes Debütalbum...

Titelstory: The Beatles – ABBEY ROAD

Kurz nach dem „Alptraum“ der Aufnahmen zu LET IT BE begannen die Beatles mit der Arbeit an ihrem nächsten...

Status Quo: Gründungsmitglied Alan Lancaster gestorben

Alan Lancaster ist im Alter von 72 Jahren in seiner Wahlheimat Sydney, Australien gestorben. Das teilte sein Freund Craig...
- Werbung -

Mercury in München

„My God, they do know how to boogie!“ Am 5. September wäre Freddie Mercury 75 Jahre alt geworden, am 24....

Video der Woche: Black Sabbath live mit ›Snowblind‹

Heute vor 49 Jahren erschien das vierte Studioalbum von Black Sabbath. Eigentlich sollte das vierte Werk der Briten aus dem...

Pflichtlektüre

The Beatles: Doku von Peter Jackson kommt im September

Der Film "The Beatles: Get Back" dokumentiert die Aufnahmen...

Led Zeppelin: John Bonham – Seine letzten Tage

John Bonham hat nicht einfach nur getrommelt: Er konnnte...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen