Joe Satriani – SHOCKWAVE SUPERNOVA

-

Joe Satriani – SHOCKWAVE SUPERNOVA

- Advertisment -

Joe SatrianiBesser geht instrumentaler Gitarrenrock nicht.

Wer das Phänomen kennt, dass instrumentale Gitarrenalben schnell langweilig werden, weiß die wahre Leistung von Joe Satriani besonders zu würdigen. Denn der 59-Jährige schafft es mit SHOCKWAVE SUPERNOVA zum 15. (!) Mal und erneut mit weit mehr als ein Dutzend neuer Stücke, die Zuhörer von der ersten bis zur letzten Minute zu fesseln. Woran dies liegt? Satriani weiß es selbst nicht so genau, könnte bei einer genaueren Analyse seiner Kompositionen jedoch schnell die Wahrheit herausfinden. Denn egomanisches Skalengedudel sucht man bei ihm ebenso vergeblich wie einen reinen Technik-Showdown oder selbstverliebte Eigendarstellung. Nein, Satriani schreibt richtige Lieder, zwar ohne Gesang, dafür aber mit einer Leadgitarre, die dieses vermeintliche Manko mühelos ausgleicht. Wenn er in ›Crazy Joe‹ seine eigene Experimentierlust aufs Korn nimmt, sich in ›San Francisco Blue‹ vom früheren Hippie-Flair des legendären Stadtteils Haight-Ashbury inspirieren lässt oder in ›If There Is No Heaven‹ sanfte Melancholie in wundervolle Noten wandelt, immer trifft er den richtigen Ton, die richtige Stimmung. Ein Phänomen, das man nicht erklären sondern gehört haben muss. Für SHOCKWAVE SUPERNOVA gilt das gleiche wie für seine 14 Vorgänger: Eine bessere musikalische Untermalung zur behaglichen Lebensbewältigung findet man kaum.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: The Runaways mit ›School Days‹

Lita Ford feiert heute ihren 63. Geburtstag. Während sie sich in den 80ern einen eigenen Namen in der Welt...

Rückblende: Jimi Hendrix mit ›Dolly Dagger‹

Wie der berühmteste Uhrturm in London und Jimis Hauptgroupie seinen letzten großen Song inspirierten. Frühmorgens an einem Tag im August...

Chris Jagger: ›Anyone Seen My Heart?‹ mit Mick Jagger

Am 10. September erschien Chris Jaggers Album MIXING UP THE MEDICINE. Jetzt koppelt der Künstler daraus eine neue Single...

Guns N’ Roses: USE YOUR ILLUSION

Den Nachfolger zum Debüt abzuliefern, ist nie einfach. Vor allem nicht, wenn es sich um eines der großartigsten Debüts...
- Werbung -

SIXX:A.M.: Neues Video zu ›Pray For Me‹

Das Nebenprojekt von Mötley-Crüe-Bassist Nikki Sixx veröffentlicht ein neues Lyric-Video als Vorgeschmack auf das kommende Album. Während die Stadiontour von...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Egal, ob vielleicht ein neuer „The Munsters“-Soundtrack von Sloper rausspringt oder Melissa Etheridge Songs aus der Schublade kramt, die...

Pflichtlektüre

Review: The Picturebooks – HOME IS A HEARTACHE

Inspirierter Heavy-Rock, bei dem die Attitüde stimmt. Es ist schon...

Review: Kensington – CONTROL

Die Niederländer modifizieren ihren Gitarrenrock. Zuhause stand die Band aus...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen